Was macht Unternehmen erfolgreich?
Leadership | Strategie | Unternehmensführung
1. June 2022

„Was macht Unternehmen erfolgreich“ – diese Frage stelle ich gerne meinen Mentees (Unternehmer*innen und Führungskräfte), aber auch meinen Student*innen. Typischerweise höre ich von den „Erwachsenen“ eine Tirade an Management-Wissen. Dass Strategien, Pläne, Strukturen, Systeme wichtig sind. Wundert mich nicht, denn das habe ich exakt genauso gelernt in vielen Jahren an Universtäten und in vielen Stunden des Lesens von Management-Literatur. Die Student*innen kommen ziemlich schnell auf die Mitarbeiter und oft auch auf die Unternehmenskultur.

Das 7-S-Modell

Tom Peters und Robert Waterman, damals Berater bei McKinsey beschrieben in den 80er Jahren das „7-S-Modell“. Basis war eine umfangreiche Untersuchung amerikanischer Unternehmen und derer Erfolgsgeheimnisse. Im Ergebnis unterscheiden Peters & Waterman sieben Elemente, die ein Unternehmen charakterisieren:

  • Drei „harte“ Elemente: Strategie (Maßnahmen in Reaktion auf Veränderungen der Umwelt), Struktur (als Basis für Kooperation, Koordination & Spezialisierung) und Systeme (im Wesentlichen Prozesse)
  • Vier „weiche“ Elemente: Style (Unternehmens-, Management- und Führungskultur), Staff (Mitarbeiter*innen und damit verbundene Personalentwicklung und -bindung), Skills (Fähigkeiten und Kompetenzen des Unternehmens) und Shared Values (Vision, Mission, Werte)

Früher noch mehr als heute, konzentrieren sich die Unternehmen meist auf die harten S. Strategiesitzungen, Zieldefinition, Lenkungsausschüsse u.ä. sind Belege dafür. Gerade aber in Zeiten stetiger Veränderungen sind Unternehmen gut beraten, die Erfolgsfaktoren ausgewogen zu beachten. Denn gerade die weichen Faktoren können ausschlaggebend sein für den Erfolg von Change-Projekten, so die Ergebnisse von Peters & Waterman.

Welche Erfolgsfaktoren gelten heute?

Aber Sabrina, gerade in einer finanziell und wirtschaftlich schwierigen Gesamtlage müssen wir uns auf die harten Fakten konzentrieren… Ja, für den kurzfristigen Erfolg. Nicht nur, für die langfristige Perspektive. Für den Aufbau eines langfristig erfolgreichen Unternehmens bedarf es einer Unternehmensführung mit vorausschauender und verantwortungsvoller Haltung sowie innovativem und kindlich-neugierigem Geist.

Strategisches Management des Wandels

Ökologische, finanzielle, rechtliche, technologische und ökonomische, wie soziodemografische Gegebenheiten ändern sich in der heutigen Zeit schnell, weshalb es umso wichtiger erscheint, dass ein*e Geschäftsführer*in stets einen Blick auf die Zukunft wirft. Unternehmensstrategien müssen schnell anpassbar und wandelbar eingesetzt werden, um auf Änderungen effizient und effektiv reagieren zu können. So weit die Theorie. Dann werfen wir mal einen Blick auf Ihr Unternehmen, möglicherweise ein KMU in einer technischen Nische. Anders als die Großkonzerne haben Sie keinen Beraterstab im Haus, der Sie mundgerecht mit Trends und Studien versorgt. Zu schade. Dann müssen Sie wohl selbst anpacken und sich mit notwendigen Informationen versorgen. Mindestens schlau angelegte Google-Alerts, besser aber Kooperationen mit Verbänden und Hochschulen sichern einen neutralen Blick auf die Zukunft Ihres Unternehmens und Ihrer Branche.

Dabei helfen kann die Struktur der PESTEL-Analyse im Bezug auf die relevanten strategischen Einflussfaktoren:

  • P: politisch
  • E: ökonomisch
  • S: sozial
  • T: technologisch
  • E: ökologisch
  • L: legale

Finanzmanagement und Krisen

Langfristiges Finanzmanagement vor kurzfristigen Aktionismus. Klar. Kurzer Realitätscheck: Wie oft mussten Sie mehr oder weniger zufällig feststellen, dass die Liquidität nur noch für einige Wochen reicht – gefolgt von hektischem Mahnwesen und kreativen Lieferantenmanagement? Wie oft haben Sie erst im vierten Quartal (oder erst im nächsten Jahr) festgestellt, dass wieder einmal kein Gewinn zu erwarten ist? Die Kenntnis über relevante Finanzkennzahlen des eigenen Unternehmens sind zwingende Aufgaben der Unternehmensführung – und nicht etwa des Controllers oder Buchhalters.

Unternehmenswerte

Unternehmenswerte und Unternehmenskultur werden unglücklicherweise noch immer von vielen Unternehmer*innen unterschätzt. Die eigene Werthaltung des Unternehmens ist jedoch ausschlaggebend dafür, wie sehr sich Mitarbeiter mit ihm verbunden fühlen und bereit sind, zu dessen Erfolg beizutragen. Dies rentiert sich vor allem in Krisenzeiten.

Interkulturelles Verständnis

Interkulturelle und mehrdisziplinäre Fähigkeiten werden vor allem in Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung wichtiger. Diese betrifft nämlich nicht nur die internen Arbeitsabläufe, sondern auch die externen Unternehmensprozesse, wie internationales Outsourcing, Kunden und Branchenmöglichkeiten. Und ja, auch in KMUs.

Ihr Business-Health-Check

Wenn auch Sie herausfinden möchten, ob Ihr Unternehmen fit für die Zukunft ist, dann machen wir gerne einen eintägigen Analyseworkshop. Im Ergebnis kennen Sie klar die Handlungsfelder, um die Sie sich in den kommenden Monaten und Jahren kümmern müssen. Dafür brauchen Sie keinen Beraterstab, lassen Sie uns sprechen.

Zum Nachlesen

  • Waterman, R. Jr., Peters, T. and Phillips, J.R. “Structure Is Not Organization” in Business Horizons, 23,3 June 1980. 14-26.
  • Pascale, R., Athos, A. (1981) “The Art of Japanese Management”, London: Penguin Books; dt.: (1982) “Geheimnis und Kunst des japanischen Managements”, Reinbeck: Rowohlt.
  • Peters, T., Waterman, R. (1982) “In Search of Excellence”, New York, London: Harper & Row.; dt.: (1994) “Auf der Suche nach Spitzenleistungen. Was man von den bestgeführten US-Unternehmen lernen kann”, Landsberg: Verlag Moderne Industrie. 5. Aufl.

Interested in regular news,
insights and updates?

Then go here to sign up for the newsletter. I'm happy if we stay in contact! (Don't worry: no spam, no unnecessary emails, unsubscribe at any time).

I write about everything related to leadership from self-leadership to people leadership to business leadership. The focus is on people and therefore also on topics like motivation, mindset, self-management, resilience or agility. I also share news and analyses from science and business as well as current references to relevant events, blog articles or products.

Your data is safe with us. By consenting, you agree to our privacy policy. Your consent to receive our emails can be revoked at any time in the future by clicking on the "unsubscribe" link at the bottom of each email or by sending an email to the contact details provided in the imprint.

Related articles

About the author

Sabrina von Nessen is a passionate leader with 20 years of experience in the finance and IT industry. She has discovered and cultivated her enthusiasm for technology in more than 15 years as a leader in the same way as her profound passion for Emotional Leadership. Because high performance and thus success start in the mind of the individual, their emotions and beliefs. Her biggest learning as Head of Product Management, IT or Marketing up to C-Level: It all starts with "why". When people break learned boundaries, great things are created. This conviction and a great curiosity help her to succeed in building companies, teams, structures and processes.

Sabrina von Nessen

Königsbrunner Str. 24
86507 Oberottmarshausen

Phone: 0151 535 20301
E-Mail: office@von-nessen.com

© Copyright 2022 Sabrina von Nessen